Hundephysiotherapie

Die Hundephysiotherapie wird zur Schmerzlinderung, Bewegungsverbesserung und Erhalt, Muskelaufbau und Narbenbehandlung eingesetzt.

Ablauf der Therapie

Beim ersten Kontakt wird der Hund physiotherapeutisch untersucht (ca. 60 Min.), um einen individuellen Therapieplan zu erstellen. Die weiteren Behandlungen dauern zwischen 30 - 60 Min. Die Anzahl der Einheiten sind vom Krankheitsbild und der Krankheitsverarbeitung des Hundes abhängig.

Zur Anwendung kommen

  • manuelle Techniken (Massage, Dehnung, Mobilisation)
  • Laserakupunktur
  • Neuro Stim Behandlung (Tiefenmassage)
  • Magnetfeldtherapie
  • Tens Therapie (Reizstrom)
  • Colonmassage (bei Verdauungsproblemen)
  • Narbenbehandlung
  • Bewegungstherapie

Hundetraining

In manchen Fällen ist auch eine spezielle Schulung des Hundes und seines Besitzers mit einem Hundetrainer sehr wichtig. In diesen Fällen arbeite ich mit der Trainerin Sonja Stuhrmann von Hundesprache-Hundeschule in Oberstdorf zusammen.